BMI Tabellen & BMI Rechner

Die Bedeutung des BMI-Wertes

BMI Rechner - Formel Hinter der Abkürzung BMI steckt der Body-Mass-Index, der auch als Körpermasseindex oder als Körpermassezahl bezeichnet wird. Adolphe Quetelet hat diese Rechenformel 1832 entwickelt, um den Menschen eine Möglichkeit für die klare und definierte Bewertung des eigenen Körpergewichts in Verbindung mit der Körpergröße zu liefern. Diese Rechenformel legt den Fokus auf die Körpermasse bzw. das Körpergewicht und das Quadrat Ihrer Körpergröße. Dabei steht die Körpergröße nicht im Zusammenhang mit der Körperoberfläche. So kann der BMI lediglich nur als ein grober Richtwert angesehen werden, da diese Rechenformel die Muskulatur und das Fettgewebe vernachlässigt.

BMI-Klassifikation auf einen Blick

Haben Sie Ihren BMI errechnet, werfen Sie im nächsten Schritt einen Blick auf die Kalkulation der Werte. Dieses BMI Klassifikation ordnet den unterschiedlichen Ergebnissen eine Kategorie von starkem Untergewicht, übermäßigem und leichtem Untergewicht bis hin zum Optimalzustand - dem Normalgewicht - über die Präadipositas bis hin zur Adipositas von Grad 1 bis Grad 3. In diesem Zusammenhang spielt nicht nur das Geschlecht, sondern auch Ihr Alter eine essenzielle Rolle. So ist bei einem Mann von einem höheren Muskelmasse-Anteil auszugehen als bei der Frau. Dies ist ein Grund, warum die jeweiligen Untergrenzen und Obergrenzen bei Mann und Frau variieren. Darüber hinaus kommt es auch zu Unterschieden in der Berechnung des BMI Wertes bei Kindern. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung weißt dem Mann im Intervall von 20 bis 25 kg/Quadratmeter das Normalgewicht zu und der Frau im Bereich zwischen 19 und 24 kg/Quadratmeter.

BMI Rechner für Frauen und Männer

Benutzen Sie die Schieberegler vom BMI Rechner und lassen Sie schnell und kostenlos Ihren BMI - Wert für Männer und Frauen bestimmen.

Widget von bmi-online.info


Optimale BMI Tabelle bei Frauen und Männer

Alter BMI (Mann)BMI (Frau)

19 - 24

19 - 24

18 - 23

25 - 34

20 - 25

19 - 24

35 - 44

21 - 26

20 - 25

45 - 54

22 - 27

21 - 26

55 - 64

23 - 28

22 - 27

>64

24 - 29

23 - 28


BMI Rechner für Kinder und Jugendliche

Benutzen Sie die Schieberegler vom BMI Rechner und lassen Sie schnell und kostenlos Ihren BMI - Wert für Kinder und Jugendliche bestimmen.

BMI Tabelle für Kinder (Mädchen)

BMI Tabelle Mädchen

BMI Tabelle für Kinder (Jungen)

BMI Tabelle Jungen

Die historische Entwicklung des BMI Wertes

Möchten Sie den BMI Wert für Kinder oder Kleinkinder berechnen, um der Tabelle zu entnehmen, ob sich Ihr Kind in einem gesunden Allgemeinzustand befindet, messen Sie die jeweilige Körpergröße von Kindern in einem Alter unter 24 Monaten und im Liegen. Diese kann im Vergleich zum Stand um circa 0,7 cm variieren. Darüber hinaus resultiert die Rechenformel in abweichenden Kalkulationen und Zuordnungen. Die erste Erwähnung fand der BMI in einer Veröffentlichung von Ancel Keys im Jahr 1972. Keys verwies im Zusammenhang mit dem BMI Wert auf Vergleichsmöglichkeiten zwischen Populationen und noch nicht auf eine mögliche Beurteilung des Übergewichts eines Menschen. Erst US-amerikanische Versicherer nutzten diese Rechenformel, um die Versicherten für die jeweiligen Prämien und Lebensversicherungen einzustufen. In diesem Zusammenhang wurde das Risiko von Übergewicht mit einbezogen. Mit den achtziger Jahren verwendet auch die Weltgesundheitsorganisation WHO diese Rechenformel zur allgemeingültigen Klassifizierung. Des Weiteren verwenden einige Bundesländer, wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, den BMI Wert im Zuge der Verbeamtung. Weißt eine Person einen zu hohen oder einen zu niedrigen Wert auf, steht dieser Messwert einer Verbeamtung im Wege. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass diese Regelung immer wiederkehrende Kritik erfährt, da der BMI Wert deutliche Schwächen im Hinblick auf Körperoberfläche offenbart.

Leistungssportler sehen Reserven im BMI Wert

Gerade im Hinblick auf die vordefinierten Grenzwerte ist die Berechnung von Übergewicht und Untergewicht anhand der BMI-Rechner umstritten. Kommen Sie auf einen relativ hohen BMW Wert, besitzen jedoch ein erhöhtes Verhältnis an Körpermuskulatur sowie eine hohe Knochendichte oder aber einen stärkeren Durchmesser im Hinblick auf Gelenke und Knochen sowie eine größere Schulterbreite, bleiben diese Werte im Verborgenen. Sie gelten als Fehler-Faktoren in der Berechnung des BMI Wertes. Gerade Leistungssportler und Hobby-Sportler können die Ergebnisse zur Berechnung des Normalgewichts nicht nutzen. Sie würden anhand der Klassifikation in den Bereich des Übergewichts fallen. Gerade im Hinblick auf den Leistungssport ist im Zuge der letzten Jahre eine Anpassung der Rechenformel und ihrer Ergebnisse erfolgt. Auch für körperbehinderte Personen wurde eine Senkung der jeweiligen Werte für Übergewicht und Normalgewicht in den letzten Jahren vorgenommen.

Sie sollten diesen BMI Rechner ausschließlich zur Erstellung von Richtwerten nutzen. Fallen Sie in den Bereich des Übergewichts oder des Untergewichts, halten Sie Rücksprache mit einem Arzt oder mit einem Diätassistenten. Erst nach einer ausgiebigen, körperlichen Untersuchung und einem Ausschluss möglicher Erkrankungen, ist es Ihnen möglich, an einem potentiellen Mangelzustand zu arbeiten. Beides - Untergewicht und Übergewicht - stellen einen Zustand dar, bei dem Handlungsbedarf besteht. Sie sollten Ihren Körper auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung umstellen und auf diese Weise eine langfristige Kräftigung und Gesundung erstellen.

Was tun bei Übergewicht?

Haben Sie über den BMI Rechner Übergewicht festgestellt, integrieren Sie in einen gesunden und ausgewogenen Speiseplan regelmäßig Bewegung mindestens zwei bis drei Mal in der Woche. Sie müssen nicht gleich zum Leistungssportler verwerfen, doch kleinere Bewegungseinheiten in den Alltag einbauen. Entscheiden Sie sich vor allen Dingen im Hinblick auf den Alltag immer wieder für eine anstrengendere Variante. So ist es sinnvoll, den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurückzulegen, Treppen zu steigen und auf den Fahrstuhl zu verzichten oder Einkäufe sowie ein Caf zu Fuß zu besuchen und einen Umweg in Kauf zu nehmen. Spaziergänge, Nordic Walking, Fitness, Jogging, Fahrradfahren, Schwimmen - die Bandbreite der Bewegung ist vielfältig und bietet für jeden das passende Pendant.